Neutralbrennerei

Anlagen zur Herstellung von Neutralalkohol, welcher dann als Trinkalkohol oder für medizinische Zwecke verwendet wird, werden oft kontinuierlich betrieben, was die Anforderungen an den Herstellungsprozess technisch sehr aufwendig macht.

Wir scheuen diesen Aufwand nicht, und streben danach die Verbrauchswerte unserer Anlagen auf ein Minimum zu reduzierten. Die Energieoptimierung der Anlagen erfolgt in Absprache mit dem Kunden.

Die Steuerung der Anlagen erfolgt über ein Prozessleitsystem aus einer Leitwarte heraus. Alle relevanten Werte werden anhand einer Visualisierung am PC dargestellt. So ist mittels Fernwartemodul jederzeit ein technischer Support möglich.

Wir setzen standardmäßig Produkte von Siemens und anderen hochwertigen deutschen Herstellern ein. Die Steuerung erfolgt über eine Siemens SIMATIC der neuesten Generation.

Die Anlagen sind in Standardgrößen lieferbar, welche flexibel auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden können.

Verfahren

Je nach Energieeffizienz, Rohstoff, Qualitätsanforderungen und den örtlichen Gegebenheiten ist eine Anlage mit unterschiedlichen Kolonnenschaltungen möglich. Jede Kolonne innerhalb einer Schaltung erfüllt einen bestimmten Zweck.

Zunächst werden die in der Maische, dem Ausgangsprodukt, enthalten Alkohole gewonnen, bevor Nebenbestandteile abgeschieden und in einem separaten Aufbearbeitungsbereich zu Fuselölen, Aldehyden und anderen Anwendungen verarbeitet werden.

Das alkoholische Zwischenprodukt wird dann rektifiziert und die Konzentration des Alkohols auf den gewünschten Grad erhöht. Abschließend erfolg eine Endreinigung, bevor das Produkt zur Abfüllung und Lagerung übertragen wird.

Rohstoffe & Produkte

Als Ausgangsstoff kann eine Vielzahl biologischer Grund- und Rohstoffe verwendet werden, wie z.B. Kartoffeln, Melasse, Getreide oder deren verarbeitete Folgeprodukte, wie z.B. Sirup oder Teig.

Je stärke- und zellulosehaltiger die Ausgangsprodukte sind, desto größer ist die Ausbeute an Feinsprit, Rohalkohol und Neutralsprit.

Der mehrstufige Destillations-, Veredelungs- und Abtrennungsprozess liefert einige von Möglichkeiten für End- und Nebenprodukte.

Neben Rohalkohol, Feinsprit, Pharmasprit, Neutralalkohl und Bioethanol lassen sich Fuselöle, Aldehyde und auch Produkte wie z.B. Dünger und Biogas aus der Schlempe gewinnen.

Komponenten

 

Die Destillierkolonne oder Maischekolonne dient zur Gewinnung der in der Maische enthaltenen Alkohole. Der Alkohol entweicht über den Kopf der Kolonne, die entalkoholisierte Maische (=Schlempe) verlässt die Kolonne am Sumpf.

 

Nachgeschaltet wird ihr die Hydroselektionskolonne (auch Epyrationskolonne oder Vorlaufkolonne genannt). Diese hat den Zweck, Nebenbestandteile aus dem Destillat der Maischekolonne abzuscheiden, bevor es zur Rektifikation weitergeleitet wird.

 

In der Fuselkolonne oder Aufarbeitungskolonne werden anschließend die Nebenfraktionen, welche in den restlichen Kolonnen abgeschieden werden wieder aufgearbeitet, indem gezielt Fuselöle und Aldehyde in hoher Konzentration abgetrennt werden.

 

Währenddessen konzentriert die Rektifikationskolonne das zulaufende, vorgereinigte Alkohol-Wassergemisch auf die Endproduktkonzentration.

 

Letztlich durchläuft das Endprodukt die Methanol- oder Endreinigungskolonne. Diese ist notwendig, wenn besonders hohe Qualitätsanforderungen bezüglich des Methanolgehalts vorliegen. Hier wird dann der Methanolgehalt erheblich reduziert.

 

Die Dehydration erfolgt nur im Pharmabereich und dient zur Entwässerung des Neutralalkohols, insbesondere für pharmakologische Anwendungen und medizinische Zwecke.

 

Insbesondere in den GUS – Staaten kann eine Propanolkolonne erforderlich werden, da hier besonderen Wert darauf gelegt wird, das Isopropanol abzutrennen. Es erfolgt in dieser Kolonne eine Reduzierung des Isopropanolgehalts um bis zu 40%.

Budgetangebot anfordern

Sie sind in der Gastronomie, Lebensmittelindustrie, oder Pharmabranche tätig?

Die nachhaltige Erzeugung von Neutral-, Pharma- und Feinsprit interessiert Sie?

Wenn Sie Interesse an einer unserer Komplettanlagen zu Herstellung von Neutralalkohol oder deren Teilkomponenten haben, dann kontaktieren Sie uns!

  • Wie können wir uns Ihr Projekt vorstellen? Sehr wichtig für uns zu wissen sind die Anlagengröße, das gewünschte Endprodukt und das Land, in der die Anlage aufgestellt wird.